Ist ein Firmen Blog wirklich sinnvoll?

Ob ein Firmen Blog wirklich sinnvoll ist wurde ich bereits des öfteren gefragt. Deswegen hier nun ein kleiner Artikel zu dem Thema welche sowohl die Vorteile als auch Nachteile eines Firmen Blogs beleuchten soll.

Die Vorteile eines Firmen Blogs

Oft haben Firmen neuerdings nur noch One-Page Seiten. Also alle relevanten Informationen kurz und knapp auf der Startseite. Gerade kleine und Lokale Unternehmen nutzen diese Art von Webseite als klassische Visitenkarte im Netz. Doch spätestens dann wundern sie sich warum sie weder bei Google gefunden werden, noch sich jemand für Ihren Newsletter anmeldet. Ausgenommen Freunde und Familie 😉

Und genau an dieser Stelle kann ein Firmen Blog oder auch Corporate Blog, wie er auch genannt wird ansetzen.
Durch regelmäßiges Schreiben von kurzen Beiträgen zu fachspezifischen Themen gibt man Google häufig hochwertigen Content an die Hand, welchen er analysieren und bei passender Nachfrage auch ausspielen kann.
Je mehr Beiträge sich dann zu den jeweiligen Themen auf dem Blog sind, desto relevanter wird auch die gesamte Webseite für Google.

Aber auf für die Kunden, welche die Seite Besuchen hat dies Vorteile. Sie bekommen direkt schon eine gewisse Ahnung von dem Know-How der jeweiligen Firma und sieht das dort regelmäßig etwas passiert.
Wenn man nun regelmäßig zu bestimmten Themen Beiträge schreibt, lohnt es sich für Besucher durchaus auch wieder zu kommen und man schafft eine sogenannte Nutzerbindung.

Man schlägt so also zwei Fliegen mit einer Klappe!

Wichtig ist nur, dass man dem „potentiellen“ Kunden auch schon direkt im Blog die unkomplizierte Möglichkeit der Kontaktaufnahme zur Verfügung stellt. So kann man es auch schaffen direkt aus dem Blog heraus eine Conversion herbeizuführen. Damit hätten wir schon einen weiteren Vorteil. Man bekommt bei jedem neuen Beitrag wieder die Möglichkeit Kunden und Interessierte zu einer direkten Kontaktaufnahme, dem Kauf eines bestimmten Produktes, der Nutzung eines speziellen Services zu bewegen.

Genau dieser letzte Punkt ist es nämlich, für den eine Webseite heute gut ist. Die Zeiten wo eine Webseite für eine Firma lediglich eine Visitenkarte im Internet war sind schon lange vorbei. Aber dazu bald mehr.

Die Nachteile eines Firmenblogs

Wo Vorteile sind, gibt es auch Nachteile.
Ein Blog macht Arbeit. Und Firmen und Unternehmen hassen ja bekanntlich Arbeit und Aufwand. Spaß beiseite 😉

Natürlich macht ein Blog Arbeit. Wieviel hängt allerdings von der eigenen Infrastruktur an. Ist die Hauptseite bereits auf dem CMS WordPress installiert, ist die Einrichtung eines Blogs ein Klacks. Hier ist dann eher die Pflege der Aufwand.

Doch wieviel Zeit sollte man rechnen, für die Pflege eines Blogs und was fällt alles dazu? Die hauptsächliche Arbeit beim Bloggen ist das Erstellen von Content. Wichtig ist eigentlich nur, dass es regelmäßig Content auf einem Blog gibt. Man kann das eher mit einem Marathon als mit einem Sprint vergleichen. Realistisch ist es alle 14 Tage bis 4 Wochen einen Beitrag auf einem Firmen Blog zu veröffentlichen. Dann hält sich auch der Aufwand in Grenzen und man kann durchaus mit 2 Stunden Arbeit pro Woche bei einem eingespielten Mitarbeite planen. Vielleicht gibt es aber auch schon viel Content, den man nur etwas „aufbereiten“ muss.

Das Fazit, ob ein Firmen Blog Sinnvoll ist

In meinen Augen kann man das nur mit einem JA! Beantworten. Die Vorteile liegen klar auf der Hand und der Mehrwert den man so kontinuierlich schafft hat definitiv eine positive Wirkung. Natürlich muss man auch immer die Kosten abwägen aber grundsätzlich kann man die bei einem Blog auch zunächst gering halten.

Bei Fragen rund um das Thema Firmen Blog stehe ich euch natürlich als Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Einfach eine Mail schreiben oder das Kontaktformular ausfüllen.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.