Was benötigt man zum bloggen?

Was benötigt man wirklich zum bloggen? Klar, einen Blog! Aber wo und wie und was muss man da beachten? Diese Fragen und alles weitere was du zu einem erfolgreichen Start beim Bloggen benötigst findest du in diesem Artikel.

Wo bekomme ich meinen Blog?

Meist ist die erste Frage schon, wo man seinen Blog bekommt. Also seine Webseite wo man seine Beiträge und Bilder in Netz stellt. Natürlich gibt es hier einen Haufen unterschiedlicher Anbieter und Homepage-Baukästen aber man muss sich vor Augen führen, dass das meiste eigentlich nicht zum Bloggen geeignet ist.

Aus diesem Grund möchte ich mich hier ausschließlich auf das Bloggen mit WordPress konzentrieren. WordPress ist ein Open-Source CMS (Content Management System) welches als Verwaltung deiner Webseite dient. Dort kannst du das Layout und alles rund um deine Homepage verwalten. Texte erstellen, Downloads anbieten, Kommentare verwalten und und und.

Aber zunächst einmal muss man WordPress überhaupt einmal auf einem Webserver installieren und mit der Domain (URL/deiner Internetadresse) verbinden.

Woher bekomme ich meinen WordPress Blog?

Um WordPress zu installieren gibt es viele einfache Wege. Hierfür muss man absolut kein Profi sein. Zwei davon möchte ich euch kurz vorstellen. Zum Einen WordPress.com und zum Anderen eigenes und unabhängiges Hosting eurer Webseite.

Bloggen mit WordPress.com

Auf WordPress.com kann sich seine WordPress Seite kostenlos erstellen. Dies auch mit eigener URL und allem was man benötigt. Allerdings ist das kostenlose Angebot sehr beschränkt und auch der Tarif “Persönlich” und “Premium” bieten längst nicht das, was WordPress eigentlich alles kann. Allerdings hat WordPress.com auch Vorteile. So muss man sich um die Installation keine Gedanken machen und vieles ist bereits vorkonfiguriert.
Dennoch bin ich der Überzeugung, dass jeder der einen eigenen Blog betreiben möchte, zumindest auch ein wenig verstehen sollte wie dieser funktioniert.

Wer also bloß eine “Fertig und los!”-Lösung möchte ist bei WordPress.com evtl. richtig aufgehoben.

Bloggen mit WordPress und eigenem Webhosting

Ein eigenes Webhosting ist häufig die beste Lösung für deinen eigenen WordPress-Blog. Vor allem ist dies bedeutend günstiger als alle fertigen Lösungen. Einsteigerangebote gibt es von Strato bis 1Blu.de für ein paar Euro im Monat.

Ich persönlich holte alles selber bei 1blu.de. Preis-Leistung ist in meinen Augen unschlagbar und die Performance der Server ist super. Aus diesem Grund erkläre ich eigenes Hosting an diesem Beispiel.

Bei 1Blu.de kostet das günstigste Paket 1,90€ im Monat. Und auch hier muss man sich kaum Gedanken um das Installieren von WordPress machen. Dort gibt es wie bei bei den meisten Hostern eine so genannte 1-Click Installation. D.h. man muss nur auf installieren klicken und hat 5 Minuten später ein funktionierendes WordPress.

Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand. WordPress selber ist kostenlos und man hat für 1,90€ im Monat den kompletten Funktionsumfang und ist unbegrenzt in seinen Möglichkeiten.

Auch kann man unter seinem Blog Namen auch eMails verschicken und ist unabhängig von irgendwelchen Anbietern

Wie finde ich den richtigen Namen für meinen Blog?

Die erste große Hürde beim Bloggen ist und bleibt häufig die Namensfindung. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten. Der Name sollte nicht nur kreativ und passend zum Thema sein, sondern er sollte auch noch frei als Domain zur Verfügung stehen und darf auch keine Marken-oder Urheberrechte verletzen.

Doch wie finde ich das alles raus?

Wie ihr euren Blog nennen solltet kann ich euch zwar nicht sagen, aber ich kann euch erklären, wie ihr prüft ob der Name noch frei ist und ob er gegen Rechte Dritter verstößt.

Ist meine Domain noch frei?

Ob eure Domain noch frei ist könnt ihr ganz leicht hier prüfen:

www.1blu.de anklicken und ihr könnt direkt auf der Startseite euren Wunschnamen eingeben. Für welche Domainendung ihr euch entscheidet ist nicht wichtig. Persönlich mag ich .de .com.org Domains.
Sollte eure Wunschdomain schon weg sein, schaut euch die Webseite mal an. Wenn dort nichts veröfentlicht ist, spricht in der Regel auch nichts dagegen, den gleichen Namen mit einer anderen Endung wie zum Beispiel .net zu nehmen.

Wie prüfe ich ob meine Domain gegen Markenrechte verstößt?

Wichtig zu wissen ist auch, ob es vielleicht angemeldete Marken oder Patente unter den gleichen Namen gibt. Eine kleine Überprüfung beim Deutschen Marken und Patentamt kann online geschehen und gibt euch die Sicherheit, euren Namen uneingeschränkt zu nutzen oder gar selber eine Marke anzumelden.

Hier kommt ihr zur Recherche!

Hier könnt ihr eine Basis Recherche durchführen und seht direkt ob es vielleicht schon eine Markenanmeldung mit dem gleich Namen gibt. Sollte dies der Fall sein, würde ich euch auf keinem Fall empfehlen den Namen zu nehmen.

Ist euer Name noch frei, spricht nichts dagegen diesen zu benutzen. Vielleicht möchtet ihr euren gewählten Namen ja selber mal als Marke anmelden. Dazu gibt es bald aber einen eigenen Artikel.

Was benötigt man noch zum Bloggen?

Jetzt wo ihr einen Domainnamen und WordPress installiert habt, ist die halbe Miete schont erledigt. Als nächstes müsste ihr euch Gedanken machen, wie euer Blog aussehen soll und was auf die Startseite kommt. Natürlich müsst ihr auch eure Beiträge schreiben und und und.

Hilfreich ist es an dieser Stelle auch, sich vielleicht ein zwei YouTube Videos anzusehen um sich besser vorzustellen wie man ein Theme einrichtet.

Zu all diesen Punkten kommen noch nach und nach hier Verlinkungen. So dass es bald schon keine offenen Fragen mehr gibt.

SOLLTET IHR HILFE BENÖTIGEN ODER FRAGEN HABEN BEI DER EINRICHTUNG EURES ERSTEN BLOGS, DANN SCHREIBT MIT GERNE EINE MAIL AN SERVICE@BLOGGER-HILFE.DE. IEUCH HELFE ICH GERNE!

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.